«Return to vacancies

Bachelor-/Masterthesis (m/w/d) zum Thema: Interaktion von Mikroelektroden und Gewebe

Das NMI Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut in Reutlingen ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und betreibt anwendungsorientierte Forschung an der Schnittstelle von Bio- und Materialwissenschaften. Es verfügt über ein einmaliges, interdisziplinäres Kompetenzspektrum für F&E- sowie Dienstleistungsangebote für regional und international tätige Unternehmen. Dabei richtet sich das Institut gleichermaßen an die Gesundheitswirtschaft sowie Industriebranchen mit werkstofftechnischen und qualitätsorientierten Fragestellungen wie Fahrzeug-, Maschinen- und Werkzeugbau.

Die Arbeitsgruppe Biomedizinische Mikro- und Nanotechnik am NMI Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Institut an der Universität Tübingen bietet frühestens ab September 2021 die Möglichkeit einer Bachelor- oder Masterthesis. Die Möglichkeiten sind abhängig von der pandemischen Situation.

Ihr Aufgabengebiet

Die Arbeitsgruppe Biomedizinische Mikro- und Nanotechnik ist Teil des Bereichs Biomedizin und Materialwissenschaften und beschäftigt sich unter anderem mit der Entwicklung, Fabrikation und Prüfung von Mikroimplantaten zur neuronalen Signalableitung und Stimulation. Es steht eine breite Ausstattung mit Reinraum, Apparaturen für die Dünnschicht- und Mikrotechnik, Aufbau- und Verbindungstechnik sowie Analytik (Lichtmikroskope, Profilometer, AFM, SEM) und elektrische Messtechnik zur Verfügung.

Gegenstand dieser Thesis

Mikrotechnisch hergestellte Elektroden-Arrays stellen die Schnittstelle zwischen einem technischen Implantatsystem und dem biologischen System dar. Die elektrischen Signale werden dabei über die einzelnen Elektroden übertragen, zum einen werden bioelektrische neuronale Informationen gemessen, zum anderen werden Strompulse vom Implantat in die Nerven zum Stimulieren übertragen. Eine hohe Selektivität erfordert möglichst kleine Elektroden, die daher eine sehr gute Ankopplung zum Nervengewebe haben müssen. Wir möchten untersuchen, wie sich die dreidimensionale Form der Elektrode in das Gewebe einfügt. Dazu sollen mechanische Tests, mikroskopische und andere bildgebende Verfahren eingesetzt werden.

In diesem Kontext sollen

  • Möglichkeiten für die Fragestellung in einer umfassenden Literaturrecherche gesammelt werden
  • Prüfkörper und Test-Setups entwickelt und realisiert werden
  • Untersuchungsmethoden entwickelt und angewendet werden

Das sollten Sie mitbringen

  • Ingenieurs- oder naturwissenschaftliches Studium
  • Eine gewissenhafte Arbeitsweise
  • Optimal wären Erfahrung mit Prozessen der Mikrotechnik und Fluoreszenz-Mikroskopie

Das bieten wir

  • Hochmotiviertes, kompetentes und multidisziplinäres Team mit wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitenden
  • Die Möglichkeit, unter guter Betreuung selbstständig zu Arbeiten und viele Erfahrungen zu machen
  • Hervorragende technische Ausstattung

Interesse? Klicken Sie auf "Jetzt auf diese Stelle bewerben". Die Onlinebewerbung dauert nur zwei Minuten.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Katja Rösslein

Contact

NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen
Markwiesenstraße 55
72770 Reutlingen

Phone: +49 7121 5153070